UNSERE EXTUMER EINRICHTUNG
UNSER STAMMHAUS
Im Sommer 1985 wurde die heutige Kindertagesstätte Upstalsboom e.V. durch das engagierte Handeln einiger vom Betreuungsplatzbedarf betroffener Eltern als Kinderspielkreis Extum e.V. gegründet. Die erste Schwierigkeit, die es zu überwinden galt, war, geeignete Räumlichkeiten zu finden. Schnell war die "Alte Schule" im Gespräch, die von mehreren Vereinen genutzt wurde. Schließlich gab der Tennisverein seine "Umkleideräume" ab, und der Umbau konnte beginnen. Dank der tatkräftigen und unermüdlichen Unterstützung der damaligen Eltern und auch ortsansässiger Firmen nahm die Einrichtung Gestalt an.
Türen und Fenster wurden instand gesetzt, alte Tische und Stühle der ehemaligen Schule wurden gekürzt und farbig angestrichen, der Fußboden erneuert, Möbel getischlert, der Garten neu angelegt und alle Räume vertäfelt und gestrichen. Die benötigten Materialien finanzierte die Stadt Aurich. Im August 1985 war es endlich soweit: Zwei Erzieherinnen wurden eingestellt und begannen mit 20 Kindern die pädagogische Arbeit. Mit vielen selbstgebauten und gespendeten Materialien wurde schon damals eine an kindlichen Bedürfnissen orientierte Bildungs- und Betreuungsarbeit geleistet. Mittlerweile hat sich vieles verändert, wir haben uns weiterentwickelt. Seit 1987 sind wir offiziell vom Niedersächsischen Kultusministerium als Bildungs- und Betreuungseinrichtung anerkannt und nehmen 25 Kinder in der Gruppe auf. 1992 haben wir eine zweite Gruppe als Nachmittagsgruppe mit gleicher Platzzahl eingerichtet. Und nachdem der zweite Standort Haxtum eröffnet wurde, haben wir uns abermals verändert.
Zu den Räumlichkeiten:

Auch äußerlich hat sich einiges verändert. Wir haben neue Fenster und Türen bekommen, neue Möbel angeschafft und ein von Eltern selbstgebautes Innenspielhaus mit integrierter Puppenecke eingebaut. Die Küche wurde kindgerecht umfunktioniert, das Badezimmer wurde vergrößert so dass jetzt auch Zähneputzen möglich ist, zusätzlich haben wir jetzt eine Dusche, Waschmaschine und Trockner in der Einrichtung. Mit der Drachenstube haben wir einen zusätzlichen Raum gewonnen. Er bietet uns Platz für Kleingruppenarbeit, Projekte, Bewegungsangebote, Rhythmik und auch Lesestunden. Außerdem haben wir ein Aquarium geschenkt bekommen und viele verschiedene Spielmaterialien neu angeschafft.

Vor allem der familiäre Charakter (mit nur einer Gruppe) zeichnet unseren Extumer Standort im Besonderen aus. Auch das naturnah gestaltete Außengelände lädt nicht nur zum Spielen sondern auch zum Natur erkunden und vereilen ein. Besonders stolz sind wir nach wie vor auf unsere Feuerstelle, unsere Weidenpfanzungen und die vielen Nischen und Ecken, die den besonderen Charme der Einrichtung ausmachen.
Hier zeigt sich ein mal mehr, welche Vorzüge gerade kleine Einrichtungen gegenüber den großen Kitas aufweisen.